Sharing Economy. Eine Untersuchung der Rolle des kollaborativen Konsums fĂĽr die Generation Z

€52,95

Beim Versandpartner bestellen

Artikelnummer: 6909801227725358 Kategorie:

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich BWL – Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Forschungsfrage: Welche Rolle spielt die Sharing Economy fĂĽr die Generation Z? Das Ziel ist es, die Bedeutung der Sharing Economy fĂĽr die Generation Z zu untersuchen. HierfĂĽr werden die relevanten Grundlagen zielorientiert erarbeitet und mit Hilfe einer quantitativen wissenschaftlichen Erhebung notwendige Daten der Generation Z erhoben. DarĂĽber hinaus wird ein Status quo ĂĽber die gegenwärtige Nutzung der Sharing Economy bestimmt sowie die zukĂĽnftige Relevanz fĂĽr die Generation Z empirisch ermittelt. WĂĽrden alle Menschen der Welt so leben und konsumieren wie die deutsche Bevölkerung, so bräuchte es pro Jahr 2,9 Erden. Angesichts dieser dramatischen Entwicklung bedarf es nachhaltiger Lösungsansätze, um den Lebensraum der Kinder und Enkelkinder dieser Welt nicht weiter zu zerstören. Ein Ansatz bietet das Modell der Sharing Economy, zu dem unter anderem bedeutende Protagonisten wie Uber, Netflix und Airbnb angehören. Die Ă–konomie des Teilens ist im Kern vom Verzicht auf Eigentum zugunsten des Erwerbs von Nutzungsrechten geprägt und erfährt in den letzten Jahren vermehrt öffentliche Aufmerksamkeit. So soll die Sharing Economy die ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit fördern und dabei Ressourcen schonen. Mit dem Teilen von GĂĽtern und Dienstleistungen manifestiert sich die Sharing Economy als Gegentrend zum endlosen Konsum und ist in der Lage die Art und Weise wie konsumiert wird infrage zu stellen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung fĂĽr „Sharing Economy. Eine Untersuchung der Rolle des kollaborativen Konsums fĂĽr die Generation Z“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.